Mondkind5.jpg

Die Anleitung zu meinem Häkelschal

IMG_1273.jpg

Die Kaufanleitung für den Häkelschal gibt es unter

manufaktur.mondkind@gmx.de

Sortiert nach Themen

IMG_1267.jpg

Syndication (RSS)

  • RSS-Feed der Artikel

100D3729.jpg

Stichwortsuche

 

     Collage Puppen

Andrea 1677

Kalender

September 2014
M T W T F S S
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          
<< < > >>

Rechtliches




Erreichbar bin ich unter folgender Email-Adresse:

manufaktur.mondkind@gmx.de

Haftung für Inhalte

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen.Als Diensteanbieter bin ich gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG bin ich als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei bekannt werden von entsprechenden Rechtsverletzungen werde ich diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Mein Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Ich bin bemüht, stets die Urheberrechte anderer zu beachten bzw. auf selbst erstellte sowie lizenzfreie Werke zurückzugreifen.

Das Nacharbeiten meiner Modelle und die Übernahme meiner Ideen ist für gewerbliche Anbieter und für den Verkauf nicht gestattet.
Ich bitte um Einhaltung des Copyrights.
Sollten Modelle für den privaten Gebrauch in blogs, HPs veröffentlicht werden, bitte ich um Nennung der Quelle / Verlinkung.
Kostenpflichtige Anleitungen gebe ich nicht weiter, ebenso wie Kopien aus Büchern und Zeitschriften, ich bitte von entsprechenden Anfragen Abstand zu nehmen. Bei der Vielzahl der Anfragen die mich erreichen, kann ich nicht immer (zeitnah) antworten, ebenso fertige ich keine Übersetzungen von fremdsprachigen Anleitungen an.
Es gibt zahlreiche Übersetzungshilfen im www mit deren Hilfe ich auch arbeite.
 

 

 

 

Meine Spinnräder


1. Mein erstes Rad: Louet S10
Auf diesem Rad, daß ich total überteuert bei E Bay ersteigert habe, lernte ich
im Frühjahr 06 zu Spinnen. Mittlerweile habe ich mich von ihm getrennt und es ist bei Jule/ Fadenwirkerin eingezogen. Ich selber bevorzuge bei Rädern mit großen Spulen den zweifädigen Antrieb.

2. Bald schon kam das Walther Tom dazu,
ich mochte dieses Rad, finde es außerst durchdacht, es ist schwer, und massiv, rutscht nicht, die Zwirnvorrichtung ist parallel hoch angebracht, also kein umständliches Bücken notwendig und hat schöne große Spulen und einen Doppeltritt. Auch von diesem Rad habe ich mich mittlerweile getrennt, es ist zu eine Spinnfreundin gezogen, nachdem ich das Tom Triskell entdeckt hatte.....mit 2 fädigem Antrieb.
    handsigniert vonM 

 Mein Reiserad, ein Muß....für die leidenschaftliche Spinnerín. Mittlerweile gibt es viele Räder, die sich dazu eignen, mitgenommen zu werden, aber ich bin superzufrieden mit meinem Ashford Joy.

Richard Ashford, den ich beim Treffen der Handspinngilde im  Oktober  `97 getroffen habe  signierte es und nahm sich wartungsmäßig  unserer Räder an.   
     Das erwartete Walther Tom Triskel,  doppelfädig mit schottischer Bremse, um es auch einfädig spinnen zu können....ich bin mal gespannt. Ich erwarte es in den nächsten Tagen.
Fotos folgen.......

5. Außerdem, dass was Frau sonst noch benötigt, um Wolle zu verarbeiten:
(v.l.n.r.)
Eine Schirmhaspel, praktisch, da die Stränge nach dem Waschen oft schrumpfen und somit zum Knäulen nicht mehr auf eine starre Haspel passen.
Eine Kadiermaschine von Walther. Ich muss zugeben, dass meine anfängliche Begeisterung beim Spinnen, was das Aufbereiten der Wolle mit Waschen, Zupfen und Kadieren nachgelassen hat, da der zeitliche Aufwand so hoch ist. Ich denke als Spinnerin sollte man diese Techniken aber beherrschen, damit man weiß, wovon man spricht. Allerdings kämme ich mit der Maschine gerne verschiedene Wollsorten zusammen um "meine" Mischung zu erzielen und für solch kreative Arbeiten ist eine Kadiermaschine natürlich super. Und  einen Wollwickler von Jürgen Schoenwolf unseren unermüdlichen Tüftler aus der Handspinngilde. Das Teil ist schwer, wird mit einer Schraubzwinge festgeklemmt und wickelt auch Riesenknäule......wie so manchen Kaunistrang.

Und nun angekommen das Tom Triskel von Walther.
Zweifädig und um es auch einfädig benutzen zu können mit schottischer Bremse. Es war Liebe auf den ersten Blick, als ich das Rad zum ersten Mal sah. Das keltische Muster.....wie für mich gemacht.
Es läuft sooooooooooo ruhig und gleichmäßig und es ist eine Freude damit zu spinnen.

 
Erstellen Sie einen Blog auf OverBlog - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Werbung - Missbrauch melden - Impressum - Artikel mit den meisten Kommentaren