Navajogewirntes Garn

Veröffentlicht auf von mondkind

hat immer einen schönen, harmonischen Farbverlauf, wenn man bunt gefärbte Fasern verspinnt.. Dieses Garn habe ich auf der Creativa gesponnen um eben diese Art von Zwirnen demonstrieren zu können und den Unterschied zur üblichen Zweifachverzwirnung zu veranschaulichen.

Nun stricke ich draußen auf der Terasse einen Baktus daraus. Durch die kurzen Reihen entsteht ein schönes Streifenmuster. Beim Stricken erfreut man sich an den zufälligen Farbbegegnungen.Baktus-Navajo.jpg

Veröffentlicht in Spinnen

Kommentiere diesen Post

Ingrid 04/19/2011 19:19


Wunderschönes Garn! Ich habe es dieses Jahr wegen Krankheit meines Mannes nun doch nicht zur Creativa geschafft - Schade.
LG
Ingrid


mondkind 05/19/2011 12:53



Ja, es war eine Menge las, auch auf unserem Stand....vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr...LG



Martina 04/18/2011 21:27


Oh, jetzt versuche ich es noch einmal. Mein Posting wurde nicht angenommen!!
Wie die Wolle ist, weiß ich nicht, aber es sind mal wieder wunderschöne Farben, die in einander laufen.
LG Martina


mondkind 05/19/2011 12:52



Ja und das schafft man nur mit handgefärbten und gesponnenen Garnen...ein Grund mehr es zu lernen...LG



Angelika 04/18/2011 11:18


schön wird er, dein Baktus!
Ich finde es auch sehr spannend, Navajoverzwirntes zu verarbeiten. Ist immer eine kleine Überraschung, wie sich die Farben ergeben.

liebe Grüße


tinassöckchen 04/16/2011 22:28


das sieht toll aus, solch schöne Farben und so harmonisch dabei.....

liebe Grüße
Tina


Bärbel 04/15/2011 21:54


Huhu Andrea,

schön, wieder so tolle Sachen bewundern zu können. Ich mag Deine Handschrift beim Stricken.

GLG
Bärbel