Wollschaf 40/08

Veröffentlicht auf von mondkind

Eintrag Die verstrickte Dienstagsfrage 40/2008

In der Interweave Knits vom Winter gab es einen Artikel, der sich mit der Frage beschäftigt, ob (und warum) mache StrickerInnen eher prozess- und andere eher produktorientiert stricken. Das würde mich auch interessieren. Ist für Euch der Prozess des Strickens oder das fertige Produkt entscheidend?

Herzlichen Dank an
Wassilissa für die heutige Frage!

Also, da kann ich mich nicht eindeutig festlegen. Wenn das Stricken, bzw. das Spinnen nicht so viel Spaß machen würde, würde ich es nicht machen.....nur um ein Ergenbniss zu bekommen.
Beim Stricken oder Spinnen freue ich mich natürlich auch über das entstehende Produkt und über Jahre auf ein ansehliches Schaffen zurückblicken zu können ist doch auch befriediged.
Für mich ist es wichtig sich dabei zu entwickeln und immer wieder neue Ziele und Herausforderungen zu suchen. Insofern ist schon oft der Weg das Ziel. Aber eben nicht nur.

Veröffentlicht in Das Wollschaf fragt

Kommentiere diesen Post