Aachen Kunsthandwerkermarkt

Veröffentlicht auf von mondkind

Leider wollte das Wetter gestern nicht so ganz mitspielen. Neben starken Windböen die jeden Ausssteller erschauern ließen, gab es auch den ein oder anderen Regenschauer. Als Trendscout u.a. unterwegs für den eigenen Stand am 1. Advendtwochenende kann ich vermelden, daß Handstulpen wohl das absolute MUSS sind in diesem Winter. Kein Bekleidungs- oder Filzstand ohne.
Ich hatte ja auch schon eine ganze Menge gestrickt, da ich sie selber so praktisch finde......und eine große Frostbeule bin. Ansonsten gab es jede Menge wunderschöner Keramik, zu bezahlbaren Preisen, wenn ich nicht selber gerade mein Geschirr ausgetauscht hätte, wäre ich doch schwach geworden.
Spinntechnisch habe ich nichts gefunden, eigentlich war in den vergangenen Jahren immer eine Spinnerin vor dem Rathaus. Allerdings befiel meine Familie genau dort die Hungersnot und man konnte sich gerade noch in den Pizza Hut schleppen. Vielleicht ist mir da etwas entgangen.
Beute habe ich auch gemacht:
Zunächst haben Sofie und ich am Perlenstand zugeschlagen. Diese kleinen Dinger üben eine magische Anziehungskraft auf mich aus. Dann noch schön präsentiert im Reagenzglas.....dann ist es um mich geschehen. Passend zu meiner Kaschmirwolle kaufte ich 2 große Gläser, wie ich es damit verarbeite, weiß ich noch nicht.Sofie wurde an diesem Stand das Perlenweben gezeigt und sie suchte sich dann ihre Farben aus und einen entsprechenden Webrahmen.Ich habe dann noch bei einer Filzerin richtig dicke Filzreste erstanden, sehr fest und in mehreren farblichen Schichtungen, geeignet um Knöpfe daraus zu arbeiten oder Filzperlen im Haribo-Look. Im Teehaus gönnten wir uns ein sündiges Stück Schokotorte - irgendwie muß man die Familie bei Laune halten.Schlenderten weiter über den Markt, wobei es wirklich nicht zu voll war, man konnte gut gucken, aber das kenne ich dort auch nicht anders.Genossen noch ein paar Impressionen von Aachen:Besuchten auch noch den Dom - natürlich!
Und saßen gegen 5 wieder im Auto, als es dann richtig anfing zu gießen.
Natürlich habe ich meinen Noro-Imitatschal fertig:
So, nun wünsche ich euch einen schönen, spätsommerlichen, trockenen Sonntag und widme mich meinen Errungenschaften.

Veröffentlicht in Verschiedenes

Kommentiere diesen Post

kuschelfaden 09/07/2008 18:04

Prima, dass du so schnell von deinem Besuch auf dem Kunsthandwerkermarkt berichtet hast. So konnte ich auch noch davon profitieren. Er war mir verschiedentlich über den Weg gelaufen, aber ich hatte mich nie über das genaue Datum informiert. Ich habe einen großen Olivenholzlöffel und eine Schiefertafel für die Küche erstanden. Eine handgewebte Jacke gefiel mir ausgezeichnet, aber 345 EUR sind ein bisschen arg viel. Ich fand, an Textilem hatte Handweben und Filzen den Vorrang, Gestricktes ist mir nur an einem Stand begegnet und was ich an Material für selbstgebastelte Maschenmarkierer gesucht hatte, habe ich auch nicht gefunden. Wir sind noch beim Lamberz-Bistro eingekehrt und haben ein Tütchen Bruchprinten mitgenommen. Insgesamt für nächstes Jahr auf jeden Fall wieder einen Besuch wert.

Jana 09/07/2008 15:30

Liebe Andrea,
das sind ja wirklich schöne Impressionen! Perlen haben es mir zur Zeit auch angetan und auf Hand- bzw. Armstulpen stehe ich ebenfalls :) Dein Noro-Imitat-Schal ist richtig schön geworden! Zeigst Du bitte noch ein "ausgerolltes" Foto?
Noch einen schönen Sonntagsrest und liebe Grüße
Jana

schoenefarben 09/07/2008 08:40

Tja das berühmte Aachener Regenwetter.. Aber ein paar nette Schätze hast du da ergattert. Solch einen Perlenstand haben wir auch bei unserem Basar. Kannste ja auch mal vorbeischauen.